check-circle Created with Sketch.

Torbogen mit zwei Säulen, einer vierteteilten Tafel am rechten Rand und Ausblick auf einen Weg und hohe Bäume in lila und organger Farbe

Veranstaltungen

Das Leben ist bunt

Popart-Fotos von Henrike Hochschulz

Vernissage am Mittwoch, 29. September 2021
16:30 Uhr
im Foyer der Verwaltung

  • Ausstellungseröffnung: Thomas Voß, Kaufmännischer, Direktor der LWL-Kliniken Lengerich und Münster
  • Kleine Snacks

Bitte tragen Sie bei der Veranstaltung einen Mund-Nasenschutz und beachten Sie die Hygiene- und Abstandsregeln.
Teilnehmen können Genesene, vollständig Geimpfte und negativ Getestete (tagesbezogener Schnelltest).


Ausstellung vom 29.09. - 12.11.2021
Montag - Freitag 8 - 17 Uhr

Ein vierstöckiges Gebäude mit zwei hohen Türmen in rot, gelb und lila Farben

Der Lengericher Gedenkpfad

Aktives Erinnern jedes Jahr am 21. September

Der Lengericher Gedenpfad erinnert an die staatlich organisierten Krankenmorde während der Zeit des Nationalsozialismus und informiert über das erlittene Unrecht. Mitarbeiter:innen der damaligen Provinzialheilanstalt Lengerich waren beteiligt und tragen Mitschuld. Sie haben Meldebögen über psychisch kranke Menschen ausgefüllt, bei der Organisation der Krankentransporte geholfen und auf diese Weise die „Euthanasie“ genannten Krankentötungen mit vorbereitet. Ein blaues Minus - (Leben) oder ein rotes Plus + (Tod) auf den Meldebögen entschied in Berlin über Leben oder Tod. Namentlich bekannt sind 440 Patienten und Patientinnen, die aus dieser Klinik mit dem Ziel der Tötung abtransportiert wurden.
Es ist unbegreiflich, dass diese schrecklichen und nicht entschuld-baren Verbrechen gegen psychisch kranke Menschen geschehen konnten und dass sich viele der Täter nach 1945 weder menschlich noch juristisch verantworten mussten.
Betroffene und Angehörige mussten es als Unrecht empfinden, dass die geschichtliche Aufarbeitung erst mit Jahrzehnten der Verzögerung begann.

Das gedenkende Erinnern besonders an jedem 21. September, dem Tag, als 1940 die ersten sieben jüdischen Patienten geholt wurden, verpflichtet die LWL-Klinik Lengerich und alle Mitarbeitenden auch im beruflichen Handeln heute.
Zwei Fragen stellen sich immer wieder neu:
Wofür steht die Klinik ein? Wonach richten wir unser Handeln aus?

Eine Metallplatte mit vielen Namen in Schwarz. In der Mitte ist ein Schwarz-Weiß-Foto von Bahngleisen

Impressionen vom Lengericher Gedenkpfad

Eine weiße Rose liegt auf einer Sandsteinstele, an deren Seiten Steine mit schwarzen Zahlen herausragen
Weiße Rosen liegen auf quadratischen Sandsteinen mit schwarzen Zahlen
Ein gerahmtes Plakat mit Informationen über den Lengericher Gedenkpfad
In einem Innenhof steht vor roten Backsteinwänden eine Metallwand mit vielen Namen in Schwarz. Ein Schwarz-weiß-Foto zeigt Bahngleise
Eine Metallwand mit vielen Namen in Schwarz. In der Mitte ist ein Schwarzweiß-Foto mit Bahngleisen
Ein quadratischer Stein mit einer Zahl ragt aus einer roten Backsteinsäule heraus. Auf einem Rasen dahinter liegen Sandsteinplatten
Vier weiße Texttafeln lassen einen Ausblick zu